Ersti-FAQ

  1. Start ins Studium
  2. Fachschaftsrat
  3. Arbeiten neben dem Studium
  4. Physikalisches Studium allgemein
  5. Online-Semester
  6. Medizinphysik
  7. Physik
  8. Unileben

Start ins Studium

Welche Angebote können jetzt überhaupt stattfinden?
  • Damit ihr euch etwas kennenlernen könnt, wird ein Treffen in Form eines “Speed-Datings” online über BigBlueButton/ZOOM stattfinden. Auch hier werden die Zeiten noch bekanntgegeben. Den Link findet ihr dann hier.
  • Außerdem könnt ihr im Info-Cafe weitere Fragen stellen.
  • Termine: ab Dienstag, 20.10., 14-19 Uhr täglich online, Änderungen vorbehalten. Der Link dafür wird noch veröffentlicht. Eventuelle Änderungen werden wir im Ersti-Newsticker ankündigen.
Erstizeitung

Wie in jedem Jahr gibt es eine Erstizeitung. Ihr könnt sie hier herunterladen.

Vorkurse
  • Vorkurs der Fakultät Mathematik: mit Vorlesungen (2 Stunden täglich) und Übungen (2 Stunden täglich); aktuelle Informationen gibt es hier. Die Anmeldung dort ist bereits möglich. Eine Überschneidung zwischen der Vorlesung dieses Vorkurses und dem Auffrischungskurs wird es nicht geben.
  • Mathematischer Auffrischungskurs der Fakultät Physik: Falls ihr beim Selbsttest größere Unsicherheiten hattet, solltet ihr vor dem eigentlichen Vorkurs den mathematischen Auffrischungskurs zur Einübung mathematischer Techniken wahrnehmen. Infos dazu findet ihr hier bei uns und auf der Seite der Fakultät Physik, wo auch die Anmeldung erfolgen wird.
  • Mathematischer Vorkurs der Fakultät Physik: Die Teilnahme wird allen Studierenden des ersten Semesters an der Fakultät Physik empfohlen! Ebenso wie der Vorkurs der Fakultät Mathematik besteht auch dieser Vorkurs täglich aus zwei Stunden Vorlesung und zwei Stunden Übungen, in denen das in der Vorlesung erworbene Wissen mit Aufgaben vertieft und eingeübt wird. Der Vorkurs soll, soweit wie möglich, in Präsenzform (d.h. im Hörsaal und in Seminarräumen) durchgeführt werden. Die Anmeldung wird hier erfolgen.
  • Online-Brückenkurs: Eine sehr gute Wiederholung der Schulmathematik bietet der Online-Brückenkurs Mathematik: http://www.ombplus.de/ Das Durcharbeiten des Brückenkurses ist eine gute Vorbereitung für die mathematischen Vorkurse an der Universität. Da der Stoffumfang nicht gleich ist, ist der Brückenkurs aber kein Ersatz für den Vorkurs.
  • Techniken zum „Management des Studiums und weitere interessante Informationen vom Dortmunder Zentrum Studienstart.
  • Wichtige Informationen zum Lehramt gibt es beim DoKoLL.
Virtuelle Campusführung

Infos folgen

Kontakt über Fachschafts-Mail-Verteiler, Instagram, …

Fachschaftsrat

Was ist der Fachschaftsrat?

Der Fachschaftsrat besteht aus 16 Mitglieder der Fakultät Physik und wird von der Fachschaft Physik (alle Studierenden der Fakultät Physik) gewählt. Dabei nehmen die Mitglieder verschiedene Ämter ein, nach denen sich ihre Hauptaufgaben richten.

Was macht der Fachschaftsrat?

Der Fachschaftsrat Physik vermittelt stellvertretend für die Studierenden zwischen den Professoren, der Fakultät und anderen Fachschaften. Allgemein kann der Rat bei allen möglichen Fragen/Problemen rund ums (Medizin-)Physik-Studium angesprochen werden.
Der Fachschaftsrat trifft sich regelmäßig (aktuell online) zu öffentlichen Sitzungen, bei denen jeder teilnehmen darf. In den Sitzungen werden einige Beschlüsse gefasst, es wird über Gespräche mit Professoren, anderen Fachschaften etc. berichtet und es werden auch Veranstaltungen geplant. Dazu gehören unter anderem Informationsveranstaltungen, Partys oder ganz aktuell auch Online-Veranstaltungen.

Wie kann ich mich beteiligen? Wie kann ich mich einbringen, auch wenn ich nicht gewählt bin?

Beteiligen kann sich jeder unabhängig, ob man gewählt wurde oder nicht. Die gewählten Mitglieder sind vorrangig dafür zuständig, dass überhaupt eine Fachschaftsarbeit gewährleistet werden kann. So kann sich gerne jede Person engagieren oder auch eigene Ideen mit einbringen. Dazu könnt ihr euch einfach direkt an einzelne Fachschaftsmitglieder wenden oder an einer der öffentlichen Sitzungen teilnehmen (aktuell finden diese online über Zoom statt).

Arbeiten neben dem Studium

Studentische Hilfskraft
Studentische Hilfskräfte (kurz SHK) sind eingeschriebene Studierende, die an deutschen Hochschulen beschäftigt sind. Sie übernehmen dabei meist Aufgaben in der Forschung, der Lehre oder der Verwaltung.
SHK-Stellen werden zum Teil ausgeschrieben, oft erfolgt der Kontakt zur Besetzung einer offenen Stelle auch direkt während der Vorlesung/Übung. Dabei sprechen Hochschullehrer*innen bevorzugt Studierende an, die ihnen positiv aufgefallen sind (z.B. durch ein gutes Klausurergebnis). Daher haben Studierende oftmals erst ab dem dritten Semester die Möglichkeit, eine SHK-Stelle zu besetzen.

Weitere Klassiker

  • Nachhilfe: Gerade in Fächern wie Mathe und Physik werden viele Nachhilfelehrer*innen gesucht. Entweder könnt ihr selbst aktiv werden und euch Nachhilfeschüler*innen suchen oder ihr bewerbt euch bei einer Nachhilfeagentur (z.B. Studienkreis).

Physikalisches Studium allgemein

Wie erstelle ich einen Stundenplan?

Im Studienverlaufsplan findest du die Fächer, deren Belegung im jeweiligen Semester sinnvoll ist. Diese sowie deine Wahlfächer findest du im LSF und kannst dir dort deinen Stundenplan erstellen.

Wie belege ich Fächer?

Für die meisten Fächer musst du dich nicht extra anmelden. Diese belegst du, indem du einfach die jeweilige Vorlesung besuchst und dich ggf. im Moodle-Kurs anmeldest. Eine Auflistung aller Pflicht- und Wahlpflichtmodule inklusive einer Kurzbeschreibung findest du im Modulhandbuch (Physiker, Medizinphysiker).

Anfänger-/Fortgeschrittenen-Praktikum

Das Anfängerpraktikum findet nach Studienverlaufsplan im dritten Semester statt. Der erste Teil besteht aus einer kleinen Vorlesungsreihe „Einführung in die Messtechnik“, in der Grundlagen der Messtechnik, der Datenanalyse und der Datenauswertung behandelt werden. Anschließend folgt der experimentelle Teil, in diesem werden an grundlegenden Experimenten aus der Experimentalphysik die praktische Durchführung sowie das Auswerten der aufgenommenen Daten erlernt.
Das Fortgeschrittenenpraktikum baut auf den Versuchen des Anfängerpraktikums auf und geht dabei etwas tiefer in die Materie der einzelnen Versuche. Da die Messaufgaben dort auch umfangreicher sind, müssen weniger Versuche absolviert werden.

Klausuranmeldung

Die Klausuranmeldung erfolgt, sobald der jeweilige Dozent es freigeschaltet hat, über das BOSS-System.
Um dich zur Klausur anmelden zu können, brauchst du in machen Fächern eine Studienleistung. Damit diese eingetragen wird, müsst ihr euch, sobald euer Dozent oder die Übungsleiter euch dazu auffordern, ebenfalls über das BOSS-System dafür anmelden.

Studienleistung und Übungsblätter

Für einige Fächer (im ersten Semester in HöMa, Physik bzw. ExpPhy, und in EidP müsst ihr Übungsblätter abgeben, um eure Studienleistung zu erreichen. Die Studienleistung ist notwendig, damit ihr die jeweilige Klausur schreiben dürft. Die Einzelheiten dazu erfahrt ihr in den Vorlesungen.

Eintragung in die Übungsgruppen

Wie die Anmeldung zu den Übungsgruppen abläuft, erfahrt ihr in eurer ersten Vorlesung. Sie läuft über die moodle-Seite bzw. die Internetseite der Veranstaltung. In einigen Fächern müsst ihr bei der Anmeldung schnell sein, um in eure gewünschte Übungsgruppe zu kommen.

Wer kann mir Fragen zur Physik oder anderen Fächern beantworten?

Tutorium, Mathe und Informatik Helpdesk, andere Studierende, Dozenten…

Online-Semester

Kommunikationsprogramme
Welche Programme für die Onlinevorlesungen genutzt werden, entscheiden die Dozent*innen. Üblicherweise werden entweder Videos hochgeladen oder Livevorlesungen mit BigBlueButton, Webex und Zoom.
Welche Fächer finden online und welche vor Ort statt?
Dies wird von den Dozent*innen der einzelnen Veranstaltungen entschieden. Ihr werdet darüber wahrscheinlich über den moodle-Raum der Veranstaltungen informiert.

Medizinphysik

Welche Kurse muss ich belegen?

Es müssen im Laufe des Studiums alle Fächer belegt werden, welche man im Studiengangplan findet.

Was sind Wahlfächer? Welche kommen in Frage?

Wahlfächer findet man im Modulhandbuch, ihr könnt sie nach Belieben wählen, aber müsst die Voraussetzungen für das jeweilige Fach erfüllt haben. Deswegen ist es sinnvoll, im zweiten Semester zunächst ein Medizinisches Wahlfach zu belegen. Eine Anmeldung ist dabei größtenteils nicht erforderlich.
Ihr müsst weiterhin berücksichtigen, dass Sprachen nicht als Wahlfach gezählt werden und die erhaltenen Credit Points nicht für diesen Studiengang zählen. Grundsätzlich lassen sich nur Fächer für den Wahlbereich anrechnen, die im entsprechenden Abschnitt im Modulhandbuch stehen. Es gibt dennoch die Möglichkeit, weitere Module zu hören, die in sinnvollem Zusammenhang mit dem (Medizin-)Physik-Studium stehen. Dies solltet ihr zuvor allerdings mit der Fachstudienberatung besprechen.

Klinikpraktikum

Wann findet das Klinikpraktikum statt?
Das Klinikpraktikum ist für zwei Wochen in den Semesterferien des fünften Semesters vorgesehen. Es ist zwar möglich, dies auch früher zu absolvieren, allerdings ist es schon sinnvoll, damit so lange zu warten, bis ihr grundlegendes Wissen der Anatomie und Physiologie und vielleicht auch über medizinische Geräte wie CT und MRT habt. Dann könnt ihr deutlich mehr Erfahrungen aus dem Praktikum mitnehmen.
Muss ich mich selbst um einen Praktikumsplatz bemühen?
Nein, die Praktikumsplätze werden über eine Kooperation der TU Dortmund mit dem Klinikum Dortmund (Städtische Kliniken) und dem Klinikum Westfalen zur Verfügung gestellt. Dazu wird im laufenden Semester ein Moodle-Raum erstellt, in dem ihr angeben könnt, in welcher Klinik ihr das Praktikum lieber absolvieren möchtet. Ihr bekommt dann zeitnah eine Info über die Verteilung auf die Kliniken. Außerdem gibt es eine verpflichtende Infoveranstaltung vorab.
Wie läuft das Praktikum ab?
Ihr bekommt in den zwei Wochen einen Rundum-Einblick in die verschiedensten Stationen (z.B. Innere Medizin, Radiologie, Anästhesie, Strahlentherapie) und lernt dort die typischen Arbeitsabläufe und den Einsatz technischer Geräte kennen. Auch werdet ihr bei Operationen zuschauen dürfen. Am Ende des Praktikums müsst ihr einen Praktikumsbericht über die einzelnen Stationen schreiben. Details zum Inhalt werden euch in der Infoveranstaltung genannt. Kleiner Tipp: macht euch täglich ein paar Notizen, was ihr erlebt und gelernt habt, oder fangt sogar schon während des Praktikums an, den Bericht zu schreiben.

Zweithörerschaft

Wie werde ich Zweithörer?
Die Immatrikulation findet über ein Online-Immatrikulationsportal statt. Dort gebt ihr als Abschluss „Prüfung Uni Dortmund“ an und als Studiengang „Medizinphysik“. Für Fragen erreicht ihr das Studierendensekretariat auch per Mail. Die Emailadresse lautet: immatrikulation@uv.rub.de. Für die Einschreibung sind eine aktuelle Studienbescheinigung, die Hochschulzugangsberechtigung (Abi-Zeugnis) als beglaubigte Kopie, sowie eine Kopie des Personalausweises einzureichen.
Warum brauche ich eine Zweithörerschaft?
Da die medizinischen Fächer nicht an der TU angeboten werden, diese aber mit der RUB kooperiert, belegt ihr die medizinischen Fächer an der RUB.
Wann muss ich zur RUB?
Zur RUB musst du im ersten Semester nur zu den Klausuren der medizinischen Fächer. Das sind die Fächer Physiologie 1, Biochemie 1 und ggf. Anatomie 1. In den folgenden Semestern sind die meisten Vorlesungen der medizinischen Fächer an der RUB. Das erfahrt ihr im jeweiligen Moodle-Kurs bzw. im LSF.

Physik

Welche Kurse muss ich belegen?

Ihr müsst verschiedene Module absolvieren und am Ende eine Modulabschlussprüfung ablegen. Als Referenz, welche Module absolviert werden müssen, gilt dieser Studienverlaufsplan auf der Website der Fakultät Physik.

Welche Wahlfächer kann/muss ich wählen?

Welche Fächer ihr im Laufe eures Studiums belegen könnt/müsst, könnt ihr aus dem Modulhandbuch der Fakultät Physik entnehmen.

Unileben

TU-App

Die TU Dortmund hat ihre eigene App. In dieser findet ihr viele praktische Informationen. Außerdem vereinfacht sie die Registrierung eurer Anwesenheit bei Präsenzveranstaltungen in der TU.
Wir empfehlen euch dringend, die App zu installieren.
Downloadlink iOS und Downloadlink Android

Zeitangaben

Viele Veranstaltungen werden eine Viertelstunde später anfangen und eine Viertelstunde früher aufhören („Akademische Viertelstunde„). Diese Zeiten werden im c.t. (cum tempore) Format angegeben.
Bei einigen Veranstaltungen wird hinter der Zeit ein s.t. (sine tempore) angegeben. Dort entfällt die „akademische Viertelstunde“.
Also gilt: 10 Uhr c.t. => die Veranstaltung beginnt um 10:15 Uhr
12:15 Uhr s.t. => die Veranstaltung beginnt um 12:15 Uhr

Campus

Wo kann ich mich zum Lernen hinsetzen?
Bib, Bereichsbib, Seminarraumgebäude, Physikfoyer, Galerie, …
Mensen
Hauptmensa, Vital, Galerie, Food Fakultät, Mensa der ISM, Mensa Max Ophuels Platz, Mensa Sonnenstraße, kostBar, Restaurant Calla, Mensa Süd, Architeria
Weiteres: siehe TU-App
H-Bahn
Zwischen Nord- und Südcampus
Von der S-Bahn-Station, über den Südcampus nach Eichlinghofen
Wie finde ich meine Hörsäle?
In welchem Hörsaal die Vorlesungen, Übungen usw. stattfinden, steht im LSF bzw. im moodle. Die Gebäude findet ihr auf dem Lageplan oder mit dem Campus-Navi.

Semesterticket

Dies ist eine Zusammenfassung. Die verbindlichen Angaben findet ihr auf der Website der TU, der Website des AStA und in dem dazugehörigen FAQ.

Was darf ich wann, wo und mit wem/was fahren?
Ihr könnt jederzeit in ganz NRW (in den Grenzgebieten wie z.B. Osnabrück gelten besondere Regeln) den gesamten Regional- und Nahverkehr (also keine IC/ICE/EC) in der 2. Klasse nutzen. Dies umfasst unter anderem Busse, Straßen-/Stadtbahnen sowie S-Bahnen.
Innerhalb des VRR dürft ihr ganztägig Hunde sowie ab 09:00 Uhr ein Fahrrad mitnehmen.
Ab 19:00 Uhr dürft ihr wochentags sowie am gesamten Wochenende und an Feiertagen eine weitere Person mitnehmen (die mitfahrende Person darf jedoch kein Fahrrad dabei haben).

Gültigkeit des Tickets
Das Ticket müsst ihr entweder ausgedruckt oder digital (z.B. in der TU-App) dabei haben. Es ist allerdings nur mit einem amtlichen Lichtbildausweis (also keinem Studierendenausweis) gültig.
Ihr bezahlt euer Semesterticket mit eurem Semesterbeitrag und bekommt es dann vor Semesterbeginn zugeschickt. Das Ticket gilt nur während des Semesters (also auch außerhalb der Vorlesungszeit), es ist also nicht automatisch nach Erhalt der E-Mail gültig.

Weitere Informationen könnt ihr hier finden.

Semester und Vorlesungszeit

Die verbindlichen Termine und Fristen könnt ihr auf der Website der TU finden.

Das Wintersemester 2020/21:
Semester: 01.10.2020 – 31.03.2021
Vorlesungszeit: 26.10.2020 – 12.02.2021 Die Vorlesungszeit für Erstsemester beginnt am 02.11.2020
Vorlesungsfreie Tage: 01.11.2020, 21.12.2020 – 01.01.2021

Das Universitätsjahr ist in zwei Halbjahre (vergleichbar mit der Schulzeit) geteilt. Einmal in das Wintersemester (WS), beginnend im Herbst und gleichzeitig Studienbeginn für fast alle Fächer an der TU, sowie das Sommersemester (SS) beginnend im Frühjahr. Es ist also das ganze Jahr lang Semester.
Die Vorlesungszeit bezeichnet die Zeiträume, in denen die Vorlesungen während des Semesters stattfinden. Es finden also nicht während des gesamten Semesters Vorlesungen statt (trotzdem können dort Veranstaltungen wie Vorkurse und Blockseminare stattfinden).

Die Zeit außerhalb der Vorlesungszeit wird „vorlesungsfreie Zeit“ (Semesterferien) genannt. Die vorlesungsfreie Zeit ist nicht komplett frei. Es können dort Veranstaltungen und Klausuren stattfinden.

Die Vorlesungszeit wird durch vorlesungsfreie Tage unterbrochen. Dies sind z.B. Feiertage, an denen normalerweise keine Vorlesungen stattfinden. Außerdem sind um Weihnachten und Neujahr herum auch immer ca. zwei Wochen vorlesungsfrei (der einzige Zeitraum, den man offiziell „Semesterferien“ nennen darf 😀 )

Sonstiges

Metropolrad Ruhr

Alle eingeschriebenen Studierende der TU Dortmund können unbegrenzt häufig die Leihfarräder von Metropolrad Ruhr für jeweils eine Stunde kostenlos ausleihen.

Studierendenausweis

Der Studierendenausweis ist ein wichtiges Identifikationsdokument innerhalb der Uni.
Der Studierendenausweis wird, zusammen mit dem Personalausweis, zur Identifikation bei Klausuren benötigt.
Ihr bekommt den ermäßigten Preis auf Essen in der Mensa, und anderen Einrichtungen der Studierendenwerke, nur nach Vorlage des Ausweises.
Bei vielen Einrichtungen am Campus könnt ihr mit dem Ausweis auch bezahlen, z.B. in der Mensa, im Schreibwarenladen im Mensagebäude oder bei Waschmaschinen in Studierendenwohnheimen. Aufladen erfolgt an einer der Ladestationen, die über den ganzen Campus verteilt sind entweder per Überweisung von eurem Girokonto oder per Bargeldeinzahlung.
Ihr könnt den Ausweis über euren Studierendenaccount beantragen und an der Uni abholen.
Es gibt viele Ermäßigungen, die ihr mit dem Ausweis bekommt, wie z.B. im Theater, in Kinos und vielen weiteren Einrichtungen.
Der Studierendenausweis gilt auch als Bibliotheksausweis, ihr braucht ihn also, um Bücher ausleihen zu können. Zusätzlich dazu könnt ihr, wenn ihr in der TU-App mit eurem UniAccount angemeldet seid, auch einen QR-Code abrufen, mit dem auch eine Ausleihe möglich ist.

Weitere Informationen zu dem Studierendenausweis gibt es hier.